Mitmachen

Wir bitten Sie um Unterstützung! Für die Ausstellung „Als die Demokratie zurückkam – 75 Jahre Verfassung in Hessen und Fulda“ werden Zeitzeugen und Objekte mit persönlichen Geschichten gesucht. Die Ausstellung, die ab Mai 2021 im Vonderau Museum zu sehen sein wird, zeigt die schrittweise Rückkehr zur Demokratie in Hessen und Fulda nach der NS-Diktatur und begibt sich auf eine lokalgeschichtliche Spurensuche der Demokratiegeschichte von 1945 bis in die Gegenwart.

In diesem Rahmen sucht das Vonderau Museum aktuell nach Zeitzeugen, die als Kinder oder Jugendliche die unmittelbare Nachkriegszeit (1945-1949) in Fulda erlebt haben. Haben Sie Erinnerungen an den Einmarsch der Amerikaner in Fulda oder den Schulbeginn nach dem Zweiten Weltkrieg? Haben Sie an Veranstaltungen im Amerika-Haus oder am amerikanischen Jugendprogramm German Youth Acitivities (GYA) teilgenommen oder einen Kurs in der wiedereröffneten Volkshochschule besucht?

Von Interesse sind auch Objekte, Dokumente und Bilder zu folgenden Themen:

  • Amerikanische Besatzungszeit
  • Demokratischer Neuanfang (Entnazifizierung, Parteien, Wahlen)
  • Erziehung und Schule nach Kriegsende
  • Wiedereröffnung der Volkshochschule Fulda
  • Amerika-Haus in der Rabanusstraße
  • Amerikanischen Jugendprogramm German Youth Activities (GYA)

Es kann sich dabei sowohl um individuelle Erinnerungsstücke und Alltagsobjekte (Kleidungsstück, Foto, Zeitung etc.) als auch persönliche und offizielle Dokumente (Brief, Tagebuch, Ausweis etc.) handeln.

Möchten Sie uns Ihre Lebenserinnerungen erzählen oder haben Sie Objekte, mit denen sich eine Geschichte verbindet und die Sie uns für die Ausstellung als Leihgabe zur Verfügung stellen? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt und schreiben Sie eine E-Mail an katja.galinski@fulda.de sowie telefonisch unter 0661-102 3217.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben